Banner Homepage 2019

 

News - Navigation

Unterstützer

Drekopf Recycling
Drekopf Recyclingzentrum Leipzig GmbH
Veit`s Backparadies
Veit`s Backparadies Bitterfeld

Nächste Termine

14.12.2019
16:00 Uhr - 18:00 Uhr
Adventskonzert in der Kirche Selben

IMG 2109Ein wenig besorgt schauten viele Selbener Einwohner am Freitag abend drein, denn nach dem Ertönen der Sirene mussten die Kameraden der Selben Zschepener Feuerwehr in den Ortskern von Selben ausrücken. Was war passiert?

Bei Reparaturarbeiten an der 500 Jahre alten Dorfkrche kam es zu einer Gasexplosion, zumindest wurde das von einem besorgten Bürger bei der Leitstelle so übermittelt. Außerdem sind bei dem Vorfall mehrere Personen verletzt worden und müssen geborgen werden.

In der Leitstelle wurde daraufhin eine Brand 2 Meldung abgesetzt, die zur Alarmierung der Selben Zschepener Wehr und zusätzlich die Kameraden der Delitzscher Feuerwehr führte. Schließlich gilt hier bei Rettung von Personen, entsprechende Unterstützung auch in Form der Drehleiter hinzuzuziehen. Wie man seit diesem Jahr in Notre-Dame weiß, können Flammen in historischen Gebäuden innerhalb kurzer Zeitriesige Schäden anrichten, daher zählt hier jede Minute.

Innerhalb von 5 Minuten waren die Kameraden aus dem Ortsteil Selben / Zschepen auch mit dem Löschfahrzeug LF10 und dem KLF vor Ort. Der Einsatzleiter musste sich dazu erst einmal eine Übersicht verschaffen, währenddessen sämtliche Zufahrtsstraßen gesperrt wurden, das notwendige Licht am Einsatzort aufgebaut und gleichzeitig für den Löschangriff der notwendige Schlauch durch die Kameraden ausgerollt worden ist. 

Ein anwesender Zeuge des Ereignisses schilderte vor Ort den Vorfall, somit musste dann innerhalb der Kirche die Lage sondiert und geklärt werden. Unterdessen trafen dann die Kameraden der Delitzscher Wehr ein, um dann gemeinsam das Vorgehen abzustimmen. Ein beeindruckendes Aufgebot von vier Feuerwehrfahrzeugen tauchte dann den Selbener Ortskern in blaues Licht.

Dabei wurde dann mit entsprechendem schwerem Atemschutz begonnen, in der Kirche eine erste Einschätzung zu treffen, wo sich die mögliche Brandstelle und die Verletzten aufhalten. Schließlich machte dichter Rauch im inneren der Kirche und damit fehlende Orientierung die Suche nicht einfach. Zum Glück konnten die Verletzten dann auch schnell lokalisiert werden, um dann die entsprechenden Rettungsmaßnahmen einzuleiten. Ein erster Verletzter konnte aus dem Gefahrenbereich geborgen werden, hatte aber Mühe auf Grund fehlender Sprachkenntnisse, das Ereignis konkret zu beschreiben, zudem stand er scheinbar auch durch die Explosion unter Schock.

Weitere Verletzte konnten geborgen werden, um dann auch entsprechend erste Hilfe Maßnahmen einzuleiten und parallel dazu auch die Brandbekämpfung einzuleiten. Bei Gasexplosionen besteht immer eine sehr hohe Gefahr, dass sich weitere infolge von Leckagen ereignen können, somit ist der Eigenschutz der Kameraden untereinander enorm wichtig. Die Gasflaschen als Ursache für die Explosion konnten dann auch schnell lokalisiert und geborgen werden, um weiteren Schaden zu verhindern.

Der weitere Löschangriff wurde dann unter großer Vorsicht vorangetrieben, bis der Einsatzleiter Entwarnung geben konnte. Am Ende stellte sich das zum großen Glück allerdigs als Übung heraus, die einmal im Jahr durch die Selben/Zschepener Feuerwehr durchgeführt wird und die Kameraden für solche Einsätze schulen soll. Hier werden Abläufe trainiert und gerade die Zusammenarbeit auch mit anderen Wehren geübt, die diesmal wieder sehr gut funktionierte. 

Der Selben / Zschepener Wehrleiter Holger Aulinger und sein Stellvertreter Rene Frankenstein zogen auch im Abschluss der Übung zusammen mit den Delitzscher Kameraden eine positive Bilanz des Einsatzes. Mit solchen Übungen ist die Einsatzfähigkeit im Ernstfall sichergestellt und alle Kameraden nehmen ein wertvolles Stück Erfahrung mit sich mit.

Login

Bitte Username und Passwort eingeben. Diese werden vom Administrator vergeben. Bitte Mail oder Anfrage zusenden. Vielen Dank